2,90€ Versandkosten ab 25 €
Versandkostenfrei ab 50 €
Versandkostenfrei ab 50 €

Chia-Samen - das steckt im Superfood

Was bewirken Chia-Samen im Körper?

Chia Samen gelten als Superfood und werden in der veganen Küche gerne als Zutat für Smoothies, Salate und als Hauptzutat des „Chia-Puddings“ eingesetzt. Doch was genau bewirken die kleinen Super-Samen im Körper? Was macht sie gesund? Und gibt es auch eine heimische Alternative? Diese Fragen und die wichtigsten Fakten erfahrt ihr in folgendem Blog-Beitrag.

Wie viel Chia-Samen darf man am Tag essen?

Die empfohlene Tagesdosis des Superfoods Chia beträgt am Tag maximal 15 Gramm laut Europäischer Behörden. Beim Konsum dieser Menge gilt Chia als gesundheitlich unbedenklich.[1] Ein bis zwei Esslöffel entspricht ca. 15 Gramm der Samen. Weicht man Chia Samen in Wasser oder Pflanzenmilch ein und lässt sie – zum Beispiel über Nacht – quellen, können sie ihr Volumen bis auf das 10-fache vergrößern.[2] Für ein schnelles Frühstück kann man die empfohlene Dosis (1-2 EL) in 150-200ml Flüssigkeit geben, gut verrühren und für einige Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen. Als Ergebnis erhält man einen gelartigen Brei, der einem Pudding ähnelt – ein Chia-Pudding.

Herkunft und Verwendung von Chia-Samen

Ursprünglich stammt die Chia-Pflanze aus Mexiko und gehört zu der Gattung der Salbeipflanzen und trägt den wissenschaftlichen Namen Salvia Hispanica. Die Pflanze hat eine lange Geschichte und war ein beliebtes Lebensmittel bei den Maya und Azteken.[3] Mittlerweile haben die kleinen Super-Samen viele Länder erobert und sind Bestandteil der gesunden und veganen Ernährung geworden. Doch was genau macht sie so beliebt?

Warum sind Chia Samen so gesund?

Chia-Samen sind besonders beliebt und gesund wegen ihrem hohen Omega-3-Fettsäuren Gehalt. Außerdem enthalten sie mehr Calcium als Milch, was besonders für die vegane Ernährung essentiell ist.[4] Neben Calcium enthalten Chia-Samen weitere Mineralstoffe wie Zink, Magnesium, Eisen und Kalium. Positive Eigenschaften der genannten Nährstoffe sind die Stärkung des Immunsystems sowie des Stoffwechsels.[5] Ebenfalls weisen Chia-Samen einen hohen Eiweißgehalt von ca. 16 Gramm auf 100 Gramm auf.[1]

Gibt es heimische Alternativen zu Chia-Samen?

Besonders der hohe Omega-3-Fettsäuren- wie auch der Proteingehalt sind besonders beliebte Eigenschaften der Chia-Samen. Jedoch bringen die heimischen Leinsamen, die häufig in Deutschland oder der EU angebaut werden, ebenfalls diese Vorteile mit sich.[6] Der Omega-3-Fettsäurengehalt ist sogar noch höher und der Proteingehalt ist mit ca. 18 Gramm sehr ähnlich wie der von Chia-Samen.[7]

 

Vor- und Nachteile von Chia-Samen

Trotz der vielen wichtigen Nährstoffe und gesunden Fettsäuren der Superfood-Samen Chia sollte man potenzielle Nebenwirkungen abwägen.

Chia verfügt über einen hohen Anteil Ballaststoffe, was bei zu wenig Flüssigkeitseinnahme mit Verstopfungen verbunden sein kann.[2] Darüber hinaus können Chia-Samen den Blutdruck senken.[1] Menschen mit niedrigem Blutdruck sollten deswegen eher weniger Chia konsumieren oder verzichten. Die Samen werden meist aus Mittel- und Südamerika sowie Asien in die EU importiert und haben deswegen lange Transportwege. Bezüglich der damit verbundenen CO2-Bilanz gilt es diesen Aspekt zu bedenken.

Demgegenüber bereichern Chia-Samen die vegane Ernährung vor allem mit dem hohen Proteingehalt wie auch den Omega-3-Fettsäuren.[6] Besonders für Sportler und all diejenigen, die Wert auf viel Protein in ihrer Ernährung legen, eignen sich Chia-Samen hervorragend. Und auch die Menge an Calcium macht Milchprodukten mehr als nur Konkurrenz[4]. Die Fülle der aufgelisteten Nährstoffe wirken sich meistens sehr positiv auf das Immunsystem aus. Außerdem eignen sich Chia-Samen sehr gut für die schnelle Küche und neben Chia-Pudding können sie als Ei-Ersatz für Kuchen oder Verdickungsmittel für Fruchtaufstriche verwendet werden. 

Chia-Samen in unseren Produkten

In vielen unserer Produkte ist das Superfood Chia enthalten, wie zum Beispiel in dem nussig-zitronigem Keks von Kookie Cat - Chia Lemon. Aber auch im beliebten Frühstücksklassiker Bircher Müsli von DeliciouslyElla dürfen sie nicht fehlen. Der feinen veganen Praline von Yanns in der Sorte Chia Maca geben die Chia Samen das gewisse Etwas.

 

Quellen:

[1] Apotheken-Umschau

[2] Fit for Fun

[3] Chia.de

[4] EatSmarter

[5] Gesundheit.de

[6] Verbraucherzentrale

[7] Zentrum der Gesundheit